Graf-Litscher Edith


 

 


Vorname: Edith
Name: Graf-Litscher
Alter: 51
Beruf: Gewerkschaftssekretärin, bei der Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV
Wohnort: Frauenfeld
BPW Club: Frauenfeld
Partei / Liste / Kanton: SP, Thurgau
Kandidatin für: Nationalrat

Haben Sie schon ein politisches Amt? Wenn ja, welches?
Nationalrätin seit 2005



Wie lautet Ihr Slogan?

Für sichere Löhne

Was zeichnet Sie aus? Als Mitglied der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen KVF, der Sicherheitspolitischen Kommission SiK und des Büros des Nationalrates engagiere ich mich in der Verkehrs- und Sicherheitspolitik und in der Gestaltung der digitalen Zukunft.

Sie engagieren sich für Frauenthemen weil … ...mich die Gleichstellungspolitik politisiert hat und die Lohngleichheit von Frauen und Männern bei gleicher Arbeit bei uns in der Schweiz immer noch nicht Realität ist.

Sind Sie bereit, auch parteiübergreifende Koalitionen einzugehen um BPW-Postulate wie Lohngleichheit jetzt und Quoten für Verwaltungsräte durchzusetzen? Auf jeden Fall.

Was waren bis anhin ihre grössten politischen Erfolge? Politische Erfolge sind immer Teamarbeit: Mit vereinten Kräften ist es gelungen, im Rahmen der Bahninfrastrukturvorlage FABI den öffentlichen Verkehr zu stärken.
Gemeinsam haben wir auch dafür gekämpft und gewonnen, dass die unnötige Gripen-Beschaffung verhindert wird.
Als Co-Präsidentin des Dachverbandes setze ich mich seit Jahren im Bundesparlament für die Anliegen der Komplementärmedizin ein. Dazu gehört die erleichterte Zulassung von Komplementär- und Phytoarzneimitteln und die Integration der Komplementärmedizin in die Ausbildung von Ärzten, Tierärztinnen und Zahnärzten.


Das werden Sie als erstes tun, wenn Sie gewählt werden:
 
Mein breites parteiübergreifendes Netzwerk weiter pflegen und stärken um die aufgegleisten Projekte umzusetzen.  

Sie sind BPW-Mitglied, weil ... ... ich die Vernetzung mit engagierten Frauen in verschiedenen Berufen sehr schätze.

Deshalb soll ein BPW-Mitglied Sie wählen: Meine Stärke sehe ich im offenen Zugehen auf die Ratskolleginnen und –kollegen um gemeinsame sachliche Lösungen zu erarbeiten die allen und nicht nur einigen wenigen etwas bringen.

Weitere Informationen:

www.edith-graf.ch
www.parlament.ch